CHANNELING-LITERATUR

Die Übersetzung der bekanntesten russischen Autoren
auf dem Gebiet des Wissens und Geschichte

 

Русский English Deutsch     

Zwölf reines gottes Haupteigenschaften

Reine Kosmische Eigenschaften unseres Weltallwesens
Dieser Text besteht aus den Auszügen von 10 Tom "Iisiidiologie" und wird auf den Begriffen früheren Konspekten ("Geometrie der Raumzeit", "Die Welleneigenschaften", "Das Selbstbewusstseins") aufgebaut.

Das Hauptziel der unten erwähnten Information — ist es in einem noch höheren Grad die energoinformationelle Struktur eures Selbstbewusstseins dem tiefen Verständnis eurer Einheitlichkeit mit allen Lebewesen des Weltgebäudes entgegen zu öffnen, um so schnell wie möglich in euch auf dieser Grundlage den höchsten Altruismus und Intellekt zu entwickeln, welche auch Eure "UFS""UFS" ("Universeller Fokus des Selbstbewusstseins") — das seid Ihr, EINS in allen Formen, Derjenige, Der ursprünglich alle diese Formen erschuf, Selbst auch zu diesen wurde und Selbst auch alle ursprünglichen Programme verwirklicht, realisiert, ausstrahlt und gleichzeitig unvoreingenommen beobachtet, sowohl ihre genaue Erfüllung als auch den Beobachter Selbst. Das ist eben das tiefgreifendere, Kosmische Wesen von Euch Selbst. zur bedingungslosen Annahme und aktiven Einführung in eurem Lebensschaffen mannigfaltiger Aspekte der Reinen Eigenschaften "ALL-Einheitlichkeit" führen werden.

Einen anderen, schnelleren Weg der Entwicklung, für jeden der Vertreter der "menschlichen" Gesellschaft existiert einfach nicht. Alle übrigen Wege der Selbstvervollkommnung — durch die Umfokussierungen in der Richtung der Entwicklung in anderen Schicksalsvarianten — führen immer zum Umweg, und vielmehr, zur langen Trägheits-"Stauung des UFS" in weniger eigenschaftliche Zeitliche Ströme weniger eigenschaftlicher Typen der subjektiven Realitäten.

"ETWAS", was auf dem Planeten Gott genannt wird, ist in Wirklichkeit "EIGENSCHAFTEN" des Kollektiven Weltall-Wesens, welches in sich die ganze Mannigfaltigkeit von 12 Reinen Eigenschaften vereinigt.

ZWÖLF REINEN KOSMISCHEN HAUPTEIGENSCHAFTEN

All-Liebe , All-Weisheit
All-Wille,  All-Verstand
All-Einheitlichkeit
All-Ganzheitlichkeit
All-Strebung
All-Wesenheit, All-Durchdringlichkeit
All-Wissen,  All-Informativität
All-Ausgänglichkeit,  All-Ursprünglichkeit
All-Hohlräumigkeit, All-Vakuumität
All-Beständigkeit,  All-Stabilität
All-Reichlichkeit,  All-Erfülltheit
All-Mobilität,  All-Anwesenheit

Beim Zusammenspiel mehreren Eigenschaften geschieht quasi eine noch grössere Differenzierung der Frequenzen im Innern von Jedem der 12 Eigenschaftströme in zahllose, unendliche Zahl besonderer Eigenschaften und Merkmale, welche untereinander ganz andere Formen der Mäßigkeiten bilden.

Mit Hilfe von menschlichen Formen entstehen viel qualitativere Prozesse der Synthese von allen möglichen Aspekten der zwei Dominanten Reinen Kosmischen Eigenschaften ("ALL-Wille–des-ALL-Verstandes" + "ALL-Liebe–ALL-Weisheit"). Genau die Aspekte von diesen zwei Eigenschaften synthesierend, mit dem allmäligen Übergang zu der Eigenschaft "All-Einheit" bekommt man schnellstmöglichen Evolutionsprozess eines Lebewesen. Natürlich, kann dieser Prozess eben auf keinerlei Weise ohne die entsprechende Hintergrundteilnahme an ihm von allen Aspekten der übrigen zehn Eigenschaften verwirklicht werden.

Und solange im Selbstbewusstsein und in der Lebenstätigkeit der "Persönlichkeit" ein genug hoher Grad des Vorherrschen gerade dieser zwei Eigenschaften erhalten bleibt oder augenscheinlich ausdrückliches Streben zur geistigen, — Hochfrequenz- und Hochintellekt- — Vereinigung mit anderen in schöpferische Kollektiven auf der Grundlage des bedingungslosen Altruismus und Verständnisses ihrer Alleinheitlichkeit mit Allem demonstriert wird, dann kann man alle Lebensmanifestation solcher psycho-biologischer Persönlichkeit als menschliche definieren.

Sobald der Grad der Manifestation der Dominanz irgendeiner dieser zwei Eigenschaften in ihrer Schöpferischen Aktivität stürmisch anfängt, sich dem Ausgleich mit irgendwelcher der übrigen (ausgenommen der "ALL-Einheitlichkeit"!) neun reinen Eigenschaften zu nähern, dann kann man behaupten, dass "der UFS""UFS" ("Universeller Fokus des Selbstbewusstseins") — das seid Ihr, EINS in allen Formen, Derjenige, Der ursprünglich alle diese Formen erschuf, Selbst auch zu diesen wurde und Selbst auch alle ursprünglichen Programme verwirklicht, realisiert, ausstrahlt und gleichzeitig unvoreingenommen beobachtet, sowohl ihre genaue Erfüllung als auch den Beobachter Selbst. Das ist eben das tiefgreifendere, Kosmische Wesen von Euch Selbst. der gegebenen Formen schon nah dem Moment seiner Umfokussierung in eine andere Proto-Form ist.

RNS Zum Beispiel, wenn ihr ein Wissenschaftler-Genetiker seid und dermassen eurem Schaffen ergeben seid, dass ihr schon nicht so stark an der Organisation eures "persönlichen" Lebens interessiert seid, sondern buchstäblich einen unerträglichen brennenden Wunsch habt, am tiefsten die Prinzipien der Existenz solcher Formen der Kollektiven Verstandesformen, wie DNS oder RNS zu erforschen, dann könnt ihr das verwirklichen, in dem ihr euch immer intensiverer in eurem Selbstbewusstsein in unterschiedliche Aspekte solcher Reinen Eigenschaft, wie "ALL-Wissen–ALL-Informiertheit" "vertieft", individuelle Merkmale von welcher euch nach regelmässiger Meditationen über den Kosmischen Kode der gegebenen Eigenschaften zugänglicher werden (das wird später erklärt).

Stabile Umfokussierungen in der Richtung der Entwicklung von Aspekten der Eigenschaft "ALL-Wissen–ALL-Informiertheit" — als Gegengewicht der Dominante "ALL-Wille–des-ALL-Verstandes"! — führen zur Frequenzverschiebung "des UFS""UFS" ("Universeller Fokus des Selbstbewusstseins") — das seid Ihr, EINS in allen Formen, Derjenige, Der ursprünglich alle diese Formen erschuf, Selbst auch zu diesen wurde und Selbst auch alle ursprünglichen Programme verwirklicht, realisiert, ausstrahlt und gleichzeitig unvoreingenommen beobachtet, sowohl ihre genaue Erfüllung als auch den Beobachter Selbst. Das ist eben das tiefgreifendere, Kosmische Wesen von Euch Selbst. in Formen, welche in unserem Typ der Realitäten durch nicht nur Moleküle der DNS und RNS, sondern auch noch Delphine, Walen, Kraken, Kalmare, Rochen, Moleküle des Wassers, darunter Deuterium und Tritium, viele organischen Säuren, Eiweissstoffe, Fette, Kohlenhydrate, Hormone, sowie durch Atome des Wasserstoffes, Sauerstoffes, Kohlenstoffes, Stickstoffes und viele anderen vertreten sind.

Ununterbrochen sein Lebensschaffen in der Richtung der Erhöhung der Dominanz von Aspekten der Eigenschaft "ALL-Zielgerichtetheit" umfokussierend, welche als Gegengewicht zu den Aspekten der Dominante "ALL-Liebe–ALL-Weisheit" verwirklicht wird, werdet ihr euch in einiger Zeit frequenzweise in Formen verschieben können, welche als Sporenpflanzen, Algen, Pilze, Flechten manifestiert sind.

Das Verzeichnis der ähnlichen eigenschaftlichen Richtungen der möglichen weiteren Entwicklung aus "menschlichen" - Formen in die Formen anderer, "unmenschlicher", Typen der Kollektiven Verstandesformen könnte man noch sehr lang weiterführen, aber davon veränderte sich das Hauptergebnis auf keinerlei Weise. Denkt immer daran, dass "Ihr" in Wirklichkeit nicht die zeitliche Form selbst, mit Hilfe von welcher ihr den Prozess der Selbsterkenntnis verwirklicht, sondern "der UFS" seid, welcher fähig ist, in jedem der Zeitlichen Ströme buchstäblich jede der "Euch" interessierenden Proto-Formen "Eurer" Chakra-Persönlichkeit «Chakra-Persönlichkeit» — (im Volksmund – Seele). Insgesamt haben wir 144 Seelen (12 Chakren x 12 Unterchakren bei Plejadianer). Eine oder mehrere davon werden unsere Körper nach dem Sterben sein. Es hängt davon ab, wem von den 144 hat der Mensch seine meisten Aufmerksamkeit abgegeben. schöpferisch zu vergeistigen.

In diesem komplizierten und gleichzeitigen evolutionär-involutionären Prozess gibt es seine Besonderheiten und Feinheiten, die erste von welchen das Vorhandensein des Prinzips des höheren Grades der Vereinbarkeit, Wählbarkeit oder Vorzüglichkeit bei Trägheitsverwirklichung der Synthese der einen Aspekten der Eigenschaften gegenüber den Aspekten anderer Eigenschaften ist.

Zum Beispiel, Umfokussierung aus Chakra-Persönlichkeiten der unteren Zentren in Proto-Formen, welche entweder zwei Dominante der Aspekten solcher Eigenschaften, wie "ALL-Beständigkeit", "ALL-Hohlräumigkeit", "ALL-Ganzheitlichkeit" oder "ALL-Zielgerichtetheit" haben, werden in den Strukturen des "menschlichen" Selbstbewusstseins viel einfacher und intensiver verwirklicht, als derselbe Prozess in Konfigurationen der Proto-Formen mit zwei Dominanten solcher Aspekte der Eigenschaften, wie "ALL-Einheitlichkeit", "ALL-Wesenheit", "ALL-Anfänglichkeit", "ALL-Mobilität", "ALL-Wissen" oder "ALL-Erfülltheit".

Ausserdem, die ganze Mannigfaltigkeit allmöglicher psychischer Fähigkeiten und Reaktionen, biologischer und physischer Besonderheiten, schöpferischer Neigungen und Talente, Phobien und pathologische Komplexe — all das ist auch, in einem genügend grossen Grad, die Folge der obenbeschriebenen dynamischen Prozesse von unbewussten und tendenzweise beständigen Umfokussierungen des "UFS" aus Formo-TypenIch teilte bedingt alle realisationellen Formen einer LLUU-WWU (ihrerseits ist eine Form des Kollektiven Verstandes allmöglicher verschiedenartiger Menschheiten, die es überhaupt im Weltgebäude geben kann), welche sich in verschieden eigenschaftlichen "räumlich-zeitlichen Kontinuen" manifestieren und welche zu den sich untereinander bedeutend unterscheidenden Zeitlichen Strömen hören, in grosse Gruppen — einzelne "Verkörperungen", welche ich "Stereo-Formen" nenne. Die Stereo-Form stellt die ganze Gesamtheit "individueller rotationeller Zyklen" duwujllerrter Gruppen von Stereo-Typen dar, die Frequenzkonfigurationen von welchen in einem Zeitlichen Strom nach solchen objektiven Faktoren wie eine und dieselbe Empfängniszeit, eine und dieselbe Geburtszeit, einen und dieselben Eltern (gleicher DNS-Satz) dicht wechselseitig untereinander verbundenen sind. von höheren Chakra-PersönlichkeitenChakra-Persönlichkeit.
An den unendlich weitgehenden Zentralachsen jedes der 12 oberen Chakras sind 12 Strahlen gebunden. Jeder davon geht in eine immer verschiedene Welt hinein, um mit einer Chakra-Persönlichkeit (im Volksmund – Seele) in ständiger Verbindung zu bleiben. Insgesamt haben wir 144 Seelen (12 Chakren x 12 Strahlen). Eine oder mehrere davon werden unsere Körper nach dem Sterben sein. Es hängt davon ab, wem von den 144 hat der Mensch seine meisten Aufmerksamkeit abgegeben.
in andere Proto-Formen, die untenliegenden Chakra-Zentren angehören.

Aber nun, wann ich euch von möglichen Äussersten in eurer Entwicklung absicherte, lasst uns jedoch wieder zu unseren zwei Dominanten Eigenschaften "ALL-Wille–des-ALL-Verstandes" und "ALL-Liebe–ALL-Weisheit zurückkehren.

Hier muss man besonders betonen, dass absolut alle Manifestation der zwölf Reinen Kosmischen Eigenschaften man bedingt in drei Typen der mehr oder weniger bekannten und uns der Lebenserfahrung nach geläufigen Erlebnisse teilen kann, welche wir für uns wie "Gefühl" und "Intellekt" definieren; sowie ein gewisser dritter — zwischen ihnen mittlerer — Zustand, welcher der Mehrheit der "Menschen" nur nach innerer Empfindung bekannt ist und auf keinerlei Weise von konkreten Fachausdrücken bezeichnet ist.

Die niedersten Niveaus der Manifestation in unserem Leben dieses dritten Zustandes kann man mit einer kurzzeitigen, aber sehr seelenguten und hochpositiven Beziehung irgendeines Wissenschaftlers, Forschers, Denkers, demgegenüber vergleichen, dass irgendeine der komplizierten Aufgaben oder Geheimnisse, schlussendlich, von ihm erfolgreich gelöst wurde — er in diesem Augenblick, tiefste intellektuelle Zufriedenheit erfahrend, erlebt aufrichtig das Gefühl der bedingungslosen Liebe zur ganzen umgebenden Welt, welche von ihm nur in freudigen und optimistischen Tönungen gesehen wird.

Es ist sehr kompliziert diese zu unterscheiden, aber ihr müsst euch nur eins merken: Gefühl — das ist keine Leidenschaftlichkeit, keine Emotionalität, keine Hysterischheit und keine peinliche Genauigkeit, sondern ein tiefes inneres individuelles Erlebnis (gegenüber etwas, jemandem, oder ohne Anbindungen an etwas, was es immer auch sei), welches auf keinerlei Weise auf die Gegenseitigkeit orientiert ist, der Manifestationsgrad von welchem auf keinerlei Weise durch manifestiere Beziehungen und Umstände bedingt ist. Das ist eben eine kurze Charakteristik einer der zwei eurer Dominanten.

Alles, was allmögliche "angewandte" Momente eurer Sinnlichkeit betrifft, zum Beispiel, solches schwere Nachdenken, wie: ob es für mich "vorteilhaft oder unvorteilhaft" ist, das zu füllen, "und warum muss ich das fühlen", "ob mein Gefühl gegenseitig sein wird", "ob ich mit meinem Gefühl schaden werde?", "ob meine Liebe nicht zu stark ist," und viele anderen "warum?", "wie?", "wieso?", "wofür?" — alldas sollte man ohne den geringsten Zweifel der Manifestation der Schöpferischen Aktivität in eurem Selbstbewusstsein gewisses "Pseudogefühls", das heisst Aspekte von allem, was man will, aber nur nicht "der ALL-Liebe–ALL-Weisheit" zurechnen.

Dasselbe betrifft und die Aspekte der Eigenschaft "ALL-Wille–des-ALL-Verstandes". Ihr alle seid es gewöhnt, für Intellekt solche unähnlichen Manifestation wie Zweckmässigkeit, Geschäftlichkeit, Konstruktivität, Rationalität, Skrupulosität, Pedanterie, Hochtechnologischheit, Prinzipienfestigkeit, Objektivität, Spitzfindigkeit, Schlauheit, Gewandtheit, Verdächtigkeit, Anspruchsvolle, Verantwortung und andere zu halten.

Aber das alles — ist nicht der Intellekt selbst, sondern nur seine praktische Anwendung. Jemand dachte in Ergebnis des tiefgreifenderen Nachdenkens eine Erfindung aus oder mittels tiefgreifender Schlussfolgerungen erschuf eine schlanke Theorie irgendeiner Wissensrichtung. Das — ist die Manifestation des Intellekts. Ja, der Prozess des Schaffens war sehr schwer, langanhaltend, erschöpfend, kompliziert, tiefgedanklich, nahm in Anspruch die ganze Aufmerksamkeit der "Persönlichkeit", aber nichtsdestotrotz war dieser angenehm und, bringe man sie um die Möglichkeit dies zu tun, dann machte man sie unglücklich.

Aber nun ist Prozess beendet, und bis zur Ende gebracht, am Schluss und in Schlüssen wurde ein Punkt gesetzt, und, scheinbar, kann man sich erholen, Kräfte sammeln, sich entspannen. Aber im Selbstbewusstsein des Denkers reifen schon neue Pläne, neue Perspektiven für die Fortsetzungen des intellektuellen Schaffens, tiefes Versinken in Logik und Unlogik, in Analyse und Intuition heran.

Seite:   -1-, -2-