CHANNELING-LITERATUR

Die Übersetzung der bekanntesten russischen Autoren
auf dem Gebiet des Wissens und Geschichte

 

Русский English Deutsch     

Luzifers Entstehung und Geheimnis

Zitaten aus dem Buch "Menschen und Unmenschen". Autorwebseite: www.ayfaar.org
Seite:   -1-, -2-
Lichtträger

Und Jesus sagte:

Was sollen die Seelen befürchten? Angst ist ein Wagen, mit welchem der Mensch zum Tode fährt; nachdem er aber Todesgefilde erreicht hat, erfährt er, dass er betrogen worden ist; dass sein Wagen - ein Mythus und Tod - nur Trugbilder waren.

Jesus Christus Evangelium, 52:15.

Das geistliche Wesen des Luzifers hat nichts Gemeinsames mit dem Dämon - einer Frucht des menschlichen Verstandes, der Unwissenheit und der Angst. Sein tatsächliches Wesen war seit Jahrtausenden nur den Eingeweihten von hohem Grad bekannt, jetzt wird sein Geheimnis auch Ihnen bekannt, lieber Leser.

Luzifer – in seiner niedrigsten Erscheinungsform – stellt die mächtigste energetisch-informative Quelle vom "Ursprung der Lüge" in unserem Sonnensystem dar, sein Ausgangspunkt und seine Triebkraft sind niedrigste Energietypen vom Kosmischen Übel. Aber all die von ungeheuerlicher Hässlichkeit erfüllten Formen, welche die Unwissenden Luzifer zuschreiben, sind nur eine Frucht der haltlosen menschlichen Phantasie.

Die Natur dieses Kosmischen Wesens unterscheidet sich sehr stark von unserer zwar Göttlichen, aber jedoch menschlichen Natur. Weder unser begrenzter und mit Bazillen des Kosmischen Übels verseuchter Verstand, noch unsere schwache Einbildungskraft sind in der Lage, sich das tatsächliche Aussehen Luzifers vorzustellen, geschweige denn, ihn mit eigenen Augen zu sehen.

In keinem der drei niedrigsten Ebenen, wo die irdische Evolution der menschlichen Seele verläuft, findet man das Bewusstsein des ehemaligen lichttragenden Erzengels. – Dort kann es dieses Bewusstsein nicht geben! Seine eigene Natur stellt bestimmte Grenzen dar, welche wir mit unserem heutigen Entwicklungsniveau und unserer Denkweise einfach nicht verstehen können, geschweige denn diese zu überschreiten.

Luzifer verfügt über wahrlich grenzenloses intellektuelles und schöpferisches Potential. Dieses ist auf Zerstörung und Tod alles Unvollkommenen, Vorübergehenden und den nicht Entsprechenden höchsten Standarten der geistigen Qualitäten gerichtet. Der Sinn seiner Existenz als "Gottbekämpfer" und der Quelle des ganzen Übels besteht darin, mit allen Mitteln die Aufmerksamkeit der menschlichen Seele auf seine Geschaffene Materie zu lenken. So schleppt er alle in Versuchung Geratene (das bedeutet geistig unvollkommene und langsam evolutionierende) Bewusstheitswesen ins Gefilde der ewigen höllischen Finsternis - zum Aussondern und zur geistigen Umgestaltung.

Anstatt im Menschen die potentiellen Göttlichen Eigenschaften zu erkennen, zu erwecken und zu entwickeln und danach auf dieser Basis das ganze Bewusstsein einzurichten, entschied Luzifer die tierische Natur des irdischen Menschen als Grundlage für die zukünftige menschliche Zivilisation zu gebrauchen.

Lüzifer

Wegen der Anwendung solcher erbarmungslosen Methoden zum Göttlichen Geschöpf, entfernte sich das Bewusstsein des Erzengels immer mehr von der Liebevollen Grundlage des Gott -Schöpfers, wodurch er vom Licht der Höchsten Welten abgetrennt wurde und folglich immer tiefer in die Finsternis und Dunkelheit des Materiellen sank. Niemand verjagte jemals den ehemaligen Lichtträger Luzifer aus den Geistigen und Göttlichen Ebenen. Gott ist so Liebreich und Sein Wille ist so Wohlwollend, dass kein Bewusstseinswesen von Ihm entfernt werden kann, wenn es nicht selber auf das niedrigste zugelassene Niveau fällt.

Luzifer hat sich selber freiwillig und aus eigener Willensäusserung vom Licht abgetrennt und sich dadurch unter die natürliche Einwirkung der Gerechten Kosmischen Gesetze gestellt, darunter auch dem Gesetz von "Ursache und Wirkung", dem sogar die allerhöchsten Wesenheiten unterstehen. Als Ergebnis solchen Schlages ging sein Bewusstsein auf ein niedrigeres Niveau, was sofort eine Beschränkung seiner Macht und seiner Fähigkeiten auf seiner geschaffenen Materie zur Folge hatte - hier ist er wahrlich allmächtiger Fürst und Herr.

Man muss aber anerkennen, dass in den Plänen und im Vorhaben Luzifers doch eigene Höchste Logik und Zweckmässigkeit vorhanden waren - nämlich die geistige Beständigkeit der Hohen Bewusstseinswesen zu prüfen. Viele von ihnen haben die Versuchung mittels Materie ausgehalten, wurden noch stärker und sammelten geistige Kräfte, um später vollständig in Göttlichem Licht auf den Gipfeln der Geistigen Ebene aufzublühen.

Sollte Luzifers Tätigkeit mit dem Willen und den Ideen Gottes nicht übereinstimmen, sollte dies mit grundlegenden Gesetzen des Kosmischen Weltalls nicht unterstützt werden, so würde ihm seine Stärke und Macht über Materielles unverzüglich entzogen. Alle seine Taten dienen auch dem Gott-Schöpfer bei seiner Selbsterkenntnis in grenzloser Vielfältigkeit aller Seiner Geschöpfe.

Sagen Sie, mit wessen Erlaubnis versuchte der Dämon Gottes Sohn – Jesus Christus - in der Wüste? Sollte es der Idee Gottes nicht entsprechen, wie könnte der Dämon sich erlauben, solche Erprobung von so einem hochorganisierten Bewusstsein vor zu nehmen? Und falls er so was ohne Gottes Bewilligung machen dürfte, worin soll dann Gottes Allmacht bestehen? Gott hat keine Gegner und kann solche niemals haben!

Luzifer hat in anderen Universen schon die  Wirkung der Göttlichen Liebe erprobt. Die Liebe, die ihre belebenden Energien auf das durch Materie wandernde menschliche Bewusstsein  ergossen hat. Als ein schöpferisches Wesen wollte er etwas Neues erschaffen. Er erfüllte deshalb die Aufgabe Gottes nicht so, wie ihm aufgetragen wurde. Hier auf der Erde hat Luzifer die Quelle der Urlüge im Sinne eines radikalen Einwirkungsmittels auf das menschliche Bewusstsein anstatt der Göttlichen Liebe entgegengesetzt.

Ursprünglich bestand die göttliche Mission des Höchsten Kosmischen Bewusstseins, von den Menschen ehemals Erzengel Luzifer genannt, darin, dem Geistig-Wesentlichen Bewusstsein in dem von Ihm geschaffenen Materiellen eine Unterstützung zu leisten und zu Seiner weiteren Entwicklung beizutragen.

BioroboterLuzifer passt eifrig auf buchstäblich JEDEN menschlichen Geist auf, welcher seine irdischen Verkörperungen (Reinkarnationen) in den komplizierten Zusammenhängen und Wechselwirkungen zwischen dem künstlich geschaffenen Intellekt (SATAN - Computer, der aus uns Bioroboter macht), dann allgemeine weltliche Evolution und dem sich natürlich entwickelnden menschlichen Verstand durchmacht. Gemäss seiner spitzfindigen Absicht müssen bei den Menschen die Fähigkeit des Verstandes ausgearbeitet und vervollkommnet werden, die durch Vergleich zwischen der subjektiven Güte und dem subjektiven Übel, die tatsächliche Göttliche Natur des Menschen zu erhöhen erlaubt.

Sogar die Vertreter sogenannter ausserirdischer kosmischer Zivilisationen sind auch äusserst daran interessiert, dass möglichst viele Bewusstseinswesen aus ihren Zivilisationen freiwillig in die materiellen Ebenen der Erde eindringen, sich an spezifische Bedingungen der irdischen Existenz allmählich anpassen und in menschlichen Körpern zusätzlich noch einen irdischen Evolutionszyklus durchlaufen. Nach unseren Informationen gibt es auf der Erde im Moment Millionen solcher Bewusstseinswesen von anderen Planeten.

Das Bewusstsein, welches die "Schule des irdischen Lebens" durchlief und alle "Anschlussprüfungen" in der Reife und Festigkeit des Geistes während einer Reihe von Einweihungen bestand, kann absolut sicher unter "übeldrohenden" Umständen arbeiten, und keine Angst vor Versuchungen und Verführungen, sowie vor verblüffenden Illusionen der Zivilisationen aus den Welten der Geschaffenen Materie haben. Darum werden DORT die Fachleute so hoch geschätzt, welche auf der Erde ein freiwilliges geistiges Praktikum absolviert haben.

Das Wesen Luzifers selbst, sein von Gott geschaffenes Höchstes Bewusstsein, zwar mit Vibrationen der Materie getrübt - ist EWIG, da es direkt vom Göttlich-Wesentlichen stammt. Im Wesentlichen stellt er selber den zentralen obersten Energieblock dar, welcher all die grobmateriellen Welten, die der Hierarchie der Finsternis unterliegen, ständig nachspeist und wiederherstellt.

Dem allmählichen Verfall, eher zu sagen qualitativer Transmutation, unterliegen nur drei niedrige von sieben energie-informativen psychischen Zentren des Luzifers, welche man nur grob und ungefähr mit den menschlichen Zentren: Wurzel-, Nabel- und Solarplexus Chakra vergleichen kann.

Man soll die Tatsache nicht verneinen, dass nur dank dem unbefugten Sinken des Bewusstseins vom ehemaligen Erzengels in die Tiefen seines Materiellen Reichs, seine Teilung in drei seiner Erscheinungsformen möglich war, wobei die niedrigste davon – GAGTUNGR – eine breite Einführung der Grobvibrationsbazillen des Kosmischen Übels in unser Sonnensystem sicherstellte.

Dämon GAGTUNGR – der Vertreter Luzifers auf der Erde – welcher auf unserem Planet als umgekehrte dämonische "falsche Dreieinigkeit" geäussert wird: evolutionär verfallene, aber deswegen in den niedrigsten Ebenen der Erde nicht minder mächtig gewordene, Bewusstseins der Wesen von vorigen sogenannten gefallenen Engeln: Dämonen Gisturg, Fokerma und Urparp.

DER ERSTE ASPEKT dieser "falschen Dreieinigkeit" – Dämon Gisturg – ist der Träger des höchsten dämonischen Willens, Macht und Wunsches, Herrscher einer ganzen Menge von hochintellektuellen dämonischen Bewusstseinswesen, welche die Gesetze des materiellen Universums ins Leben, in die Praxis aller irdischen Wesen umsetzen.

FokermaDER ZWEITE ASPEKT (genauer gesagt die zweite weibliche Erscheinungsform) der "falschen Dreieinigkeit" – Dämonin Fokerma – ist eine Weltnutte, Mutter aller sexuell verirrten Menschen, Prostituierten und Dirnen, welche die mächtigste Kraft auf der Erde – die sexuelle Energie bestens beherrscht. Mit deren Hilfe verführt sie die Menschen, um ihre gefallenen, solche Prüfungen nicht bestandenen Seelen in den verfaulten Sumpf der Antiwelt hinunterzuziehen und diese für mehrere Evolutionszyklen zu den Sklaven Gagtungrs zu machen.

DER DRITTE ASPEKT der Dämon Urparp – ist das organisierende Prinzip der Form in der Antiwelt und das niedrigste Bewusstsein vom Gagtungr, welches für die Formenbildung des Bewusstseins auf der Erde verantwortlich ist. Mit der Hilfe von Naturkräften stellt er eine direkte Verwirklichung  Luzifers Ziele und Pläne auf der Erde sicher.

Hier möchte ich Sie noch mal erinnern, dass Luzifer selbst, eher zu sagen sein Bewusstsein, wie auch menschliches Bewusstsein aus sieben grundsätzlichen psychischen Zentren bestehend, sich ausserhalb des Materiellen Geschöpfes befindet. Wegen seiner hohen Herkunft kann er sich auf solches niedrige Niveau der Materialität nicht herabsenken. Das bedeutet, dass er selbst in den Prozess des Verfalls nicht einbezogen ist (welcher in seinem, ihm zur vollen Verfügung gestellten Geschöpf stattfindet) und folglich, kann er am Ende nicht vernichtet werden, wie es unvermeidlich mit zahlreichen menschlichen Seelen-Opfern passiert, die durch seine geschickten Lügen verführt wurden.

Wie das Bewusstsein von Christus, ist auch Luzifers höchstes Bewusstsein so hochentwickelt und mächtig, dass es für die Erfüllung einmaliger Weltmissionen bis zum Niveau der niedrigsten Mentalebene sinken kann, und auf diese Weise für aussergewöhnliches menschliches Bewusstsein zugänglich wird.

Was die Höchsten Geistigen Ebenen der Bewusstseinswesen anbelangt, die solches Niveau der Entwicklung erreichten, so hat er hier nur das Recht auf die Einwirkung mit seiner erprobten Waffe – der Versuchung. Leider verletzen drei Bewusstseinswesen aus seinen niedrigsten Zentren – dämonische Wesen GISTURG, FOKERMA und URPARP – sehr oft die Kosmischen Gesetze und verwenden Gewalt zur Einwirkung auf das menschliche Bewusstseins, was die Ursache eines langen Krieges zwischen den Kräften des Lichtes und der Finsternis ist.

Wenn man sich also objektiv zu der Frage über die Rolle des Luzifers in Vervollkommnung des Göttlichen Seins verhält, können wir sagen, dass Luzifer – eine wichtige Rolle für die  Erleuchtung und Gedankenfreiheit spielt. Es ist metaphorisch mit einem Leuchtturm vergleichbar, welcher dem evolutionierenden UNSTERBLICHEN menschlichen Geist seinen Weg durch Riffe und Sandbänke irdischen Lebens zu finden hilft. Dabei erkennt der Mensch sich selbst in schmählicher Nacktheit seiner niedrigsten Natur, um nach allen irdischen Erprobungen zu einem echten Vollkommenen Mensch-Gott zu werden.

Jene Christen, die glauben, dass Jesus auch jetzt lebendig ist, sind vollkommen im Recht. Das ist wirklich so, denn jetzt ist sein Bewusstsein laut dem Karma-Gesetz vielmehr auf die Menschheit und Erde gelenkt, wo der entscheidende Kampf zwischen Licht und Finsternis auf allen Plänen vor sich geht. Jetzt wird um jedes "verlorene Schaf", d.h. um jede Menschenseele gekämpft.

Seite:   -1-, -2-