CHANNELING-LITERATUR

Die Übersetzung der bekanntesten russischen Autoren
auf dem Gebiet des Wissens und Geschichte

 

Русский English Deutsch     

Welleneigenschaften von raumzeitlichem Kontinuum

In meinem Konspekt zitiere ich den Buchautor Oris. Autorwebseite in Deutschland: www.iiziae.de
Seite:   -1-, -2-

Der ganze Raum in jeder von seinen zahllosen "resonazionellen Zonen" ist durch eine Menge von verschieden eigenschaftlichen "stehenden Wellen" strukturiert. Sie bilden in unserer Wahrnehmung (sich quasi übereinander überlagernd und sich dadurch entweder unterdrückend, oder modellierend) die absolut ganze Dynamik eines für uns sichtbaren und von uns subjektiv erlebenden "Bilder" der uns in jedem Moment umgebenden Wirklichkeit.

Auf solche Weise, jede "Persönlichkeit" — in ihrem räumlich-zeitlichen Selbstausdruck — stellt ein einzigartiges "Quanten"-HologrammQuantenhologramm - spezifische "Verschiebung" in der frequentlichen Konfiguration jeder Selbstbewussten Form des Kollektiven Verstandes - ist ein objektives und gesetzmässiges Ergebnis jedes (psychischen, chemischen, mechanischen, biologischen usw.) Dynamismen, welcher im Inneren der Form selbst oder zwischen mehreren (darunter auch zwischen einer Menge) Formen in Zeit und Raum verwirklicht wird. mit einer bestimmten Frequenzverschiebung dar (siehe auch "Quant"Ein Quant ist potenziell durch absolut alle Typen von Energie und Information strukturiert, welche an dem Prozess der gleichzeitigen Manifestation aller synthetischen Formen der Selbstbewusstseinsformen teilnehmen. Das heisst in der holographten Struktur des Quants, der von jedem von uns entpackt wird, ist potenziell nicht nur alle aufgezählten Analoga, sondern auch unendliche Menge von Übrigen, welche holographte Fokusdynamik des Höchsten Verstandes des Weltgebäudes bilden. Aber kraft äusserster Beschränktheit von realisationellen Möglichkeiten der von uns jetzt fokussierenden NUU-WWU-Konfigurationen sind alle diese Analoga für unser Wahrnehmungssystem quasi abwesend. und HologrammMechanismus der Holographlichkeit manifestiert sich als universelle Beschaffenheit unendlicher "Selbstprojizierung" (Selbstverbreitung) aller Typen Kollektiver Kosmischer Verstandesformen und Ihrer Formen der Selbstbewusstseinsformen in Form von "sphäroidalen" energoinformationellen Konfigurationen in die ganze Mannigfaltigkeit der Manifestationen von Energo-Information in Form von verschieden dimensionalen Strukturen des Weltgebäudes. Dieses Prinzip erlaubt jeder Form des Selbstbewusstseins, sich multipolarisationsweise (das heisst gleichzeitig differenzierter-intergrierterweise, evolutionär-involutionär) in die ganze Menge von Universen des Weltgebäudes zu "projizieren", welche duwujllerrt und diffusgent verschiedene Schemata der Synthese von Reinen Kosmischen Eigenschaften verwirklichen.), welche in den Strukturen seines Selbstbewusstseins die ganze Fülle der Information trägt, die nicht nur dem gegebenen "Kontinuum", sondern auch dem ganzen Weltall eigen ist – einschliesslich allmögliche physische, biologische, psychologische, evolutionäre, moralisch-sittliche, philosophische, soziale und technologische Aspekte, in welchen trägheitsweise ihre Entwicklung verwirklicht wurde.

Sobald ihr irgendein "Angebot" der Welt annehmt — ist die Sache erledigt: diese Information wird sofort zum Teil eures "persönlichen" Lebens und wird auf entsprechende Weise in jenem eurer Stereo-Form "gekennzeichnet", welcher zum verbindlichen Element des "Langzeitgedächtnis" aller der von euch aufeinanderfolgend fokussierenden Manifestation-Formen wird. Denn dieses elektromagnetische "Zeichen" bildet automatisch euer Gehirn, welches subjektiv gewisse Information in Eure konkreten psychischen Erlebnisse und Reaktionen dechiffrierte.

Für die energoinformationelle Wechselwirkung miteinander und mit anderen benutzen wir physikalisch-chemische Beschaffenheiten der Materie und unterschiedliche Typen elektromagnetischer Felder (EMF). Zum Beispiel, taktile Empfindung stellen die in elektrische Impulse umgewandelten Mikrovibrationen der Hautdecke dar, welche mit den Rezeptoren des Nervensystems, welche sich in der Haut befinden, ins Gehirn für Analyse, Vergleich und erwidertes psychosomatisches Reagieren übermittelt werden.

Im Ergebnis stellt es sich heraus, dass jedes Sinnesorgan wandelt die äusserliche Einwirkung in einen Satz elektrischer Signale um, welche durch das System ununterbrochener synaptischer Verbindungen impulsweise von Sinnesorganen ins Gehirn (oder das Nervensystem bei Insekten) übermittelt werden und bildet in seinen einzelnen Abschnitten "quanten-holographliches"Ein Quanten-Hologramm ist eine spezifische "Verschiebung" in der Frequenz-Konfiguration jeder Selbstbewussten Form des Kollektiven Bewusstseins - ein objektives und gesetzmäßliches Ergebnis einer jeden künstlerischen (psychischen, chemischen, mechanischen, biologischen und so weiter) Dynamik, die in der Form selbst oder zwischen mehreren (unter anderem auch zwischen unendlich vielen) Formen im Zeit und Raum vollzogen wird. elektromagnetisches Wahrnehmungs-"Bild". Das heisst die von uns empfangene Information wird von uns subjektiv umgewandelt, von uns interpretiert und quasi für den Augenblick im Raum unseres Selbstbewusstseins in eine gewisse Gestalt "komprimiert" ("gepackt"), welche Feld- (oder Wellen-) Natur hat.

Jedem der Fälle visueller Manifestation (oder "Materialisierung") liegt Frequenz-, Vibrationsnatur von absolut Allem, was Existiert, zugrunde, darunter auch die der von Uns fokussierenden Formen, welche allen Gegenständen und alle Wesen viel universellere Beschaffenheiten zuteilt, als wir es uns vorstellen können, — Beschaffenheiten, welche uns erlauben, sich ausserhalb der Grenzen von Zeit und Raum zu befinden, und welche jedem von uns erlauben, potenziell überall und immer anwesend zu sein. Eine andere Sache ist es, ob ihr "persönlich" fähig seid, dem bewusst zu werden oder noch nicht.

Ich wiederhole: Wir mit euch — sind keine Formen, welche (von Uns ja!) zeitweilig und visuell im Raum manifestiert werden; Wir — sind verschieden eigenschaftliche energoinformationelle Ströme von zahllosen "Felder-Bewusstseinsformen""Felder-Bewusstseinsformen" - Strukturen verschiedeneigenschaftlicher schöpferischer Dynamik einer zahllosen Menge vieldimensionaler Selbstbewussten energoinformationeller Elemente., welche sich dem Wellenprinzip nach — gleichzeitig und duwujllerrt — in allen "resonazionellen Punkten" des Einheitlichen Energo-Plasmas gemeinsam manifestieren.

Wir alle — sind keine "wir" und keine Formen der von uns sichtbaren Lebewesen, sondern "UFS""UFS" ("Universeller Fokus des Selbstbewusstseins") — das seid Ihr, EINS in allen Formen, Derjenige, Der ursprünglich alle diese Formen erschuf, Selbst auch zu diesen wurde und Selbst auch alle ursprünglichen Programme verwirklicht, realisiert, ausstrahlt und gleichzeitig unvoreingenommen beobachtet, sowohl ihre genaue Erfüllung als auch den Beobachter Selbst. Das ist eben das tiefgreifendere, Kosmische Wesen von Euch Selbst.. Und alle unsere subjektiven "Sympathien" und "Antipathien", "Aberkennungen" und "Abneigungen", "Ausnahmen" und "Bevorzugungen" — das sind lediglich laufende Widerspiegelung in Zeit und Raum von irgendwelcher der unseren allgemeinen Wellencharakteristiken, die ein gewisses — unendlich subjektives und dem Umfang nach geringes! — Zwischenstadium des nie unterbrechenden Prozesses der der Erfahrungssammlung der Existenz spezifisch manifestieren.

Dabei verändert die Dynamik der Schöpferischen Aktivität von "Felder-Bewusstseinsformen" die "Geometrie" der Raum-Zeit auf eine eigene spezifische Weise. Zum Beispiel, hört ihr in Player die Aufnahme irgendeines musikalischen Werkes oder Lieder an. Den Interpreten selbst sieht ihr nicht und befindet ihr sich mit ihm in verschiedenen Zeitlichen Strömen. Aber ihr könnt, wenn ihr wollt, euch auf dieselben Gefühle, Gedanken, Erlebnisse einstellen, welche ihn während des Singens und Aufnahme des gegebenen Werkes beherrschten. Dasselbe — geschieht auch mit dem Ansehen eines Filmes, und dem Lesen einer Geschichte, Poeme oder jedes anderen literarischen Werkes.

Der Prozess — der Umwandlung elektromagnetischer Signale in hormonale Aktivität des Körpers und ihre umgekehrte "Umformatierung" in elektromagnetische Impulse des Gehirns — dehnt sich unbedingt in irgendeiner Richtung eurer Wahrnehmung in Sekunden, Minuten aus. Wir konzentrieren uns nicht auf den Augenblicken, aber das bedeutet nicht, dass es sie nicht gibt, und dass sie keine Rolle spielen; wir — sind ewige "Folgen" unserer "verspäteten" Wahlen.

Also, der jedem von uns eigene Prozess des Denkens hat bestimmte Gesetzmässigkeit: — wir danken zuerst über etwas bewusst, der Reihe nach "dechiffrierend" und aus dem Selbstbewusstsein (siehe Thema "Das Selbstbewusstsein") trägheitsweise die nacheinander folgenden Wellenkonfigurationen der sie strukturierenden Vorstellungen "entpackend". Jedes solches augenblickweise individuelle "Entpacken" der Information, die ursprünglich in alle Stereo-TypenBiologischer "Mensch", welchen wir vor uns sehen — das ist eine Gruppe aus ähnlichen (durchschnittlich 328) Stereo-Typen pro Sekunde, welche einander der Reihe nach in irgendeiner der Richtungen ihrer möglichen weiteren Entwicklung wechseln. Ein "Schub" in 328 "quanten-holographlichen Verschiebungen" pro Sekunde — das ist lediglich individuelle Beschaffenheit unseres Gehirns und Besonderheit unser Psyche, das hängt viel mehr davon ab, in welchem Grad wir mit dem Gefühl- und Gedanken-Formen von ASTRO- und MENTO-Plasma manipulieren können. Mit der Erhörung der Eigenschaftlichkeit des Selbstbewusstseins kann die Anzahl der "Stereo-Typen" bis zu den 250 Verschiebungen pro Sekunde abnehmen. Während schweren psychomentalen Zuständen nimmt sie bis zu den 400 zu. der gegebenen Stereo-Form angelegt ist, wird von ihrem augenblicklichen "Entfalten" in den räumlich-zeitlichen Wellenstrukturen der uns umgebenden Wirklichkeit begleitet. Diese "entfaltete" Information macht auf unser Wahrnehmungssystem einen gewissen konkreten Eindruck, das heisst wir "komprimieren" quasi sie sofort — durch synaptische Verbindungen zwischen Neuronen — wieder und "packen" sie für Bearbeitung in Gehirnzentren. Ins Gehirn kommt sie schon in subjektiv "gepackter" (entstellt "komprimierter") Art.

Zum Beispiel, ihr entzweitet euch mit jemandem und es manifestiert sich ununterbrochen ihm gegenüber in eurem Selbstbewusstsein nur negative Dynamik niederfrequentlichen Informationsblöcke (Dateien). Deshalb wird das ganze Eure ununterbrochene "Entpacken" und "Entfalten" im Raum des Selbstbewusstseins der Konfigurationen jener Stereo-TypenBiologischer "Mensch", welchen wir vor uns sehen — das ist eine Gruppe aus ähnlichen (durchschnittlich 328) Stereo-Typen pro Sekunde, welche einander der Reihe nach in irgendeiner der Richtungen ihrer möglichen weiteren Entwicklung wechseln. Ein "Schub" in 328 "quanten-holographlichen Verschiebungen" pro Sekunde — das ist lediglich individuelle Beschaffenheit unseres Gehirns und Besonderheit unser Psyche, das hängt viel mehr davon ab, in welchem Grad wir mit dem Gefühl- und Gedanken-Formen von ASTRO- und MENTO-Plasma manipulieren können. Mit der Erhörung der Eigenschaftlichkeit des Selbstbewusstseins kann die Anzahl der "Stereo-Typen" bis zu den 250 Verschiebungen pro Sekunde abnehmen. Während schweren psychomentalen Zuständen nimmt sie bis zu den 400 zu., welche eurem negativen Zustand entsprechen, nur mit eurer Beleidigung verbunden sein. Und wenn euer Beleidiger euch plötzlich sagt: "Verzeih mir, bitte!" — und ihr werdet ihm dasselbe antworten, dann wird sich im selben Augenblick das ganze weitere Leben bei euch beiden radikal verändern, denn es wird sich in euren Strukturen des Selbstbewusstseins die Richtung der schöpferischen Dynamik der Psychismen ändern, die Aktivität der niederfrequenzmässigen Informationsblöcke verringern und die Hochfrequenztätigkeit wird steigen.

Sobald psychische Energie, welche von "Biochemie" des Körper in den dynamischen Zustand des "Interessenmoment" unseres "Fokus der Unverwandten Aufmerksamkeit""Fokus der Unverwandten Aufmerksamkeit" — das ist "form-differenzierende Hülle des UFSs" (des Universellen Fokusses des Selbstbewusstseins), welche von uns für individuelles Lebensschaffens als psycho-biologische "Persönlichkeiten" aktiv benutzt werden, welche sich spezifisch und trägheitsweise (in der gesamten Dynamik der Planetaren "rotationellen Verschiebungen") mit ihren Wellenkonfigurationen in sich ununterbrochen verändernden Wellenparameter der sie umgebenden Raum-Zeit manifestieren. Visuell — ist es das, was ihr subjektiv als einen "lebenden Mensch" bestimmt, welcher einen nur ihm (oder ihr) eigenen biologischen Organismus, konkrete Psychosomatik, Denkweise und charakteristische äussere Züge besitzt. eingelegt wurde, den gegebenen Stereo-Typ stimulierte, beginnt dann sich die ursprünglich in ihm "eingeschriebene" Information auf dem "Biobildschirm" unseres Selbstbewusstseins gleichzeitig zu dechiffrieren und zu "entpacken", auch sich gleichzeitig auf dem "korpuskularen Bildschirm" des uns umgebenden Raumes in Form von molekularen Objekten (Häuser, Bäume, Gegenständen, "Menschen", Tiere usw.) "entfaltend". Im Grunde genommen, das ist eben auch die "individuelle Quantelung" des Raumes durch die uns eigenen Psychismen — Gedanken und Gefühlen.

Mit unseren Gedanken und Gefühlen nur in der von uns gewählten Richtung des Lebensschaffens weiter aktiv manipulierend, detaillieren wir immer mehr und tiefer das gesuchte Bild und mittels Informationsblöcken, welche in unserem Selbstbewusstsein aktiviert sind, die ganze klarere und konkretere Vorstellung davon bilden, als welche wir uns in der "Zukunft" sehen wollen. Unser "rotationeller Zyklus" fängt an, sich frequenzweise in der Richtung der schöpferischen Dynamik entsprechender Gruppen von Stereo-Typen zu "verschieben", aufeinanderfolgend das Bild des Ziele korrigierend und alle Lebensumstände auf solche Weise organisierend, damit das Ziel erreicht werden wird.

In der objektiven Realität gibt es nicht und der Definition nach einfach nichts dergleichen geben kann, was "evolutionärer" oder "schlechter" als etwas anderes wäre, denn jedes selbstbewusste Element von Energo-Plasma — deutlich und selbstgenügend — auf seinem "Platz" die nur ihm zugewiesene Funktion erfüllt, dank dem funktioniert das ganze Weltgebäude absolut gut aufeinander eingespielt und harmonisch, wie Uhrwerk, welches aus Schräubchen, Federchen, Mütter und Zahnräder — grossen und kleinen besteht.

Was ist hier wichtiger? Was ist "schlechter", und was "besser"? Was kann man opfern, und was — nicht? Was ist "primärer", uns was "sekundärer"? Lockere sich die Winde wenigstens eines winzigen Schräubchen oder spalte sich ein Zahn selbst bei einem kleinsten Zahnrad, — wird das ganze komplizierte Uhrwerk zu funktionieren aufhören. Und was bringt das, dass das ungebrochene Zahnrad viel grösser als das Gebrochene ist?

Im Weltgebäude existiert "etwas eines" beiderseits nur neben paralleler Existenz von "etwas anderem", unabhängig davon, zu welchen Niveaus der gesamten Dynamik von Energo-Plasma sie beide gehören.

Und wir mit euch — sind eigenartige zeitliche "Fahrgäste" zahlreicher Welten, welche mit ihren Wellenströmen komplizierte Wellen-"Geometrie" dieses ganzen Raumes strukturieren.

Seite:   -1-, -2-